In dieser Woche habe ich angefangen, mit dem Rad ins Büro zu fahren. Das kostet mich eine Menge Überwindung, besonders am Morgen, wo es eigentlich so bequem ist, sich in den gemütlichen Ledersitz des Autos fallen zu lassen. Aber ich habe das jetzt den zweiten Tag geschafft und das Ergebnis ist grandios! Ich bin den ganzen Tag üer sehr viel aktiver und konzentrierter. Auch meine Stimmung ist besser.

Es ist wohl an der Zeit, anzuerkennen, dass Sport gut ist. Für den Körper und für den Geist. Ich habe es fast 40 Jahre versucht, zu ignorieren. Aber jetzt kann ich es nicht mehr.

Mein Arbeitsweg sind rund 9 Kilometer. Keine großen Höhenmeter, was sich daraus ergibt, dass ich einfach nur an der Donau entlangfahren muss, und auch sonst keine besondere Herausforderungen. Ich kann auf diese Weise einfach meine Fahrtgeschwindigkeit verbessern.

In diesem Zuge habe ich überlegt, mir sogenannte Aerobars für das Fahrrad zu kaufen. Sie sorgen dafür, dass ich etwas entspannter auf dem Lenker „liege“ und damit gleichzeitig tiefer bin, um den Fahrtwiderstand zu verringern. Wenn also jemand einen Tipp für gute und leichte Aerobars hat, immer her damit!